Mir ist schlecht.

Und dabei hatte ich mir doch vorgenommen, heute richtig früh zu starten mit meiner neuen Willenskraft. Mal wieder hab ich mich überschätzt. Es war einfach zu viel, die Fressorgie mal wieder zu lang. Wenigstens hab ich mit dem Kotzen aufgehört.

Außerdem hab ich jetzt endlich mit meinen Eltern geklärt, was lange im Raum stand. Ich habe das Gefühl, dass es zwar schmerzhaft ist, ich aber jetzt endlich den Schritt aus der emotionalen Abhängigkeit von meiner Mutter getan habe. Und schmerzhaft nicht nur für mich... wie verletzt sie war, obwohl sie wusste dass es dazu keinen Anlass gibt.

Mittlerweile habe ich meine erste Praktikumszusage. Nach all den Absagen. Und auch noch eine mehr oder weniger bezahlte Stelle. Ist zwar am Arsch der Welt, in einem kleinen fränkischen Kaff, aber das soll mir jetzt erst mal egal sein. Sind auch nur knapp 6 Wochen. Regieassitenz. 

 

 

20.4.11 09:00

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen